Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 06 2017

June 05 2017

June 03 2017

Slow Travel in Italien

Vielleicht habt ihr im EhNaMag gelesen: "Schlossherren und Burgfrauen in Italien gesucht"?

Hier erklärt der Don, was es damit tatsächlich auf sich hat:

http://blogs.faz.net/deus/2017/05/29/mit-deutscher-hassrede-gegen-italienische-gastlichkeit-4316/

June 01 2017

8405 b5a4 500

rebarpattern:

Madhouse Customs [found by Titusz Bogdándy]

Reposted fromnemury nemury

May 31 2017

Fwd: Die Älteren unter euch erinnern sich vielleicht noch ...

Ach, Mist. Da hatte ich heute früh mal aufgeräumt (zumindest bei Blogspot), weil ich wollte doch eigentlich meine Nerven und die meiner Mitmenschen schonen und weil nichts ist langweiliger als die Nachrichten von gestern. 
Und dann kommt dieser Klopper rein und... das hilft jetzt nichts:

------- Weitergeleitete Nachricht -------
Von: "Fefes Blog" <>

Die Älteren unter euch erinnern sich vielleicht noch daran, dass der Staatstrojaner durch die Hintertür als "Quellen-TKÜ" eingeführt wurde. Aber nur in absolut speziellen Sonderfällen, wenn der Staat an sich gefährdet ist. Terrorismus, Völkermord, sowas. Ja?

Nun, Heiko Maas, wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, Internetzensurinfrastruktur für die nächste Merkel-Durchregierung und deren totalitäre Nachfolger zu schaffen (wir erinnern uns hoffentlich noch alle an das Gefühl, als Obamas Totalüberwachungs- und Drohnenmord-Infrastruktur plötzlich in den Händen von Donald Trump war), dann bereitet er unter höchster Geheimhaltung ein Gesetz vor, das Quellen-TKÜ für den gesamten Straftatenkatalog freischaltet.

Ihr denkt, ich übertreibe? Die Datenschutzbeauftragte des Bundes hat davon aus den Medien erfahren. Und die Medien hatten das, weil Netzpolitik.org das geleakt hat. Sonst wüssten wir da heute noch nicht von.

So, meine Damen und Herren, werden im Maas-Ressort Gesetze gemacht.

Wie macht man so ein Gesetz so, dass das keiner merkt? Gesetze werden doch halbwegs offen diskutiert und vorbereitet, da kann man doch gar nicht wirklich solche Klopper verstecken?

Nun, von Trump lernen heißt siegen lernen! Wie Trump das mit seinem "Gesundheitsgesetz" gemacht hat, so operiert Heiko Maas bei uns. Dieser ganze Scheiß kam über einen Änderungsantrag in letzter Minute dazu, nachdem das Ding im Grunde schon durchverhandelt war. Und so wird das jetzt vermutlich wie bei Trump von Abgeordneten abgestimmt, die das gar nicht gemerkt haben, was ihnen da untergeschoben wurde.

Nana, denkt ihr euch jetzt vielleicht, das ist betimmt ein bedauerlicher Einzelfall und ansonsten ist der Maas nicht so übel. Doch, ist er. Der Einsender erklärt:

Das erinnert an die Frechheit beim netzDG, wo sie den Entwurf den Interessenverbänden geschickt haben mit Deadline für Stellungnahme. Dann haben sie aber einfach weiter an dem Gesetz gearbeitet vor Ablauf der Frist, und alle Stellungahmen waren damit outdated und bezogen sich auf die falsche Version des Gesetzesvorschlags.

Das ist wirklich krass, was bei Maas abgeht. Das würde man Trump nicht durchgehen lassen.

Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann!

Lustiger Text, und is eh' kein Geheimtip mehr...

Aber der Sound des 2,5-Liter-Dieselmotors, das muss man Boomer lassen, war ein Spektakel. Die Parkplätze der Surferstrände, die wir ansteuerten – Zavial, Barranco oder Luz –, sind nah am Strand, dort, wo die Leute liegen und auf die Wellen schauen. Jedes Mal, wenn wir mit Boomer einfuhren, schauten alle auf, weil die Attraktion dann nicht mehr die grazilen Surfer im Atlantik waren, sondern ein grenzdiabolischer Camper im Dunst. Und wenn man sich in dieser Szene mit einem Wohnmobil credibility verschafft, heißt das schon was.

In Barranco stehen abgemeldete Ducatos, vor sich hin rostende Sprinter, VW Busse, in denen riesige Hunde leben, und einmal trafen wir einen Typ aus Hamburg, der mit einem roten Traktor einen Bauwagen hierherschleppte – dreitausend Kilometer. Ein anderer deutscher Aussteiger hatte in seinem Campingmobil ein Hausschwein dabei, das dann in einem Gehege um das Fahrzeug sprang. In Barranco hatten sie wirklich schon alles gesehen...

http://www.faz.net/-gxh-8y9hh

So weit isses gekommen, jetzt steht der ehemalige Geheimtip schon in der FAZ. Tja.
Reposted fromSixtus Sixtus

May 30 2017

Alle 60?

"Öffentliche Aufträge und Fördermittel sollen zu mindestens 40 Prozent an Frauen vergeben werden...
Darunter fassen die Autorinnen auch das sogenannte „Gender Budgeting". Damit ist eine Haushaltsplanung gemeint, die die Perspektive von allen Geschlechtern in die Planung miteinbezieht." http://www.faz.net/-gqe-8yc52

Ähem, ja. Von allen 60? http://www.faz.net/-gum-7tj50 Und wie werden da die Prozente gerechnet?

(Hier gabs gestern zum Abendessen den O- Ton von einem syrischen Flüchtling: Es sei so deprimierend hier. Die Deutschen hätten dermaßen offensichtlich einen an der Waffel. Na ja, hmm.)
5260 ebd4 500
Reposted fromkyte kyte
5329 b3af 500
Reposted fromverronique verronique viabaggo baggo

May 29 2017

Der Mond ist aufgegangen

Es gibt keinen Text, den man nicht doch noch irgendwie ändern könnte:

http://www.faz.net/-gqz-8yabo

Steuergelder bei der Arbeit, in einer Auflage von 265 000 Exemplaren.

Fwd: Nordsyrien: Die Zukunft der Kurden nach dem Fall von Rakka

Sehr ausführlich, sehr verwirrend:

------- Weitergeleitete Nachricht -------
Von: Telepolis <>

Welche Ziele verfolgen die USA, Russland und die anderen Mächte in der Region? Welche Schachzüge plant die Türkei?

Buchbesprechung

"Tatsächlich unterliegt die Beurteilung, ob eine Äußerung gegen eine Strafvorschrift verstößt oder nicht, in einem Rechtsstaat eigentlich fachkundigen Juristen an Gerichten. Bei der Herstellung des Monitoring-Berichts von Jugendschutz.net, mit dem Maas die angebliche Notwendigkeit seines NetzDG begründete, haben das jedoch keine solchen fachkundigen Juristen, sondern Laien gemacht, wie der Leipziger Juraprofessor Marc Liesching durch eine Anfrage beim Bundesjustizministerium herausfand...

...andere Social-Media-Nutzer wichen auf Amazon aus, wo sie Rezensionen zu Maas' neuem Buch schrieben, die auf Facebook oder Twitter womöglich gelöscht würden. Bevor Amazon das Angebot für Rezensionen am Sonntag sperrte, sammelte Maas dort eine Rekordzahl an negativen Ein-Punkt-Bewertungen. Lesenswerter sind allerdings die sarkastischen Rezensionen, die eine höhere Punktzahl vergeben. Dort heißt es dann beispielsweise:

Heiko Maas erklärt auf 256 gut verständlich und witzig geschriebenen Seiten, wie man eine Diktatur errichtet. Dabei schafft er es, auch weniger belesenen Anhängern die zentralen Punkte geradezu spielerisch nahezubringen. Das geht leider nicht ohne ständige Wiederholung derselben Aussage ab (auf 256 Seiten), aber so funktioniert das nun mal. Man sollte den Nutzen solcher Bücher aber nicht unterschätzen, denn sie geben einen guten Einblick darin, welche Strategien verfolgt und wie sie implementiert werden."

https://heise.de/-3727183

Kritik der Kritik der Kritik

80 Prozent der Veranstaltungen des für Ende Juli geplanten Nyansapo-Festivals sind nach Angaben auf der Webseite der Organisatoren schwarzen Frauen vorbehalten. Geplant sind unter anderem Diskussionsrunden zu Themen wie "afro-feministische Theorien", die "Kämpfe der Afros" und die "schwarze Gemeinschaft".

Antirassistische Organisationen kritisierten das: SOS Racisme sprach von einer Provokation, die gegen das Gesetz verstoße. Die Internationale Liga gegen Rassismus und Antisemitismus schrieb auf Twitter: "Rosa Parks muss sich im Grab umdrehen."

http://www.spiegel.de...pariser-buergermeisterin-anne-hidalgo-wirft-afro-feministinnen-diskriminierung-vor


Na ja, hmm. Nicht sehr glücklich, finde ich, aber auch kein Grund zur Aufregung.
Das eigentliche Unglück besteht nun aber darin, die Antwort auf die Kritik nicht an der Sache festzumachen, sondern zu behaupten, die Kritik könne nur von rechtsaußen kommen. Also das ewiggleiche Spiel.
Merde!

May 28 2017

4047 b2d9 500
Reposted fromfirebends firebends
Reposted fromhighlmittel highlmittel
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl